Desiderio Navarro mit dem Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet

Desiderio 1 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft) Am Nachmittag des 24. Januar fand in der Deutschen Botschaft in Havanna die posthume Verleihung des Bundesverdienstkreuzes für den herausragenden kubanischen Intellektuellen Desiderio Navarro statt. Navarro war am 7. Dezember 2017 verstorben. 

In seiner Rede unterstrich der deutsche Botschafter Neisinger, dass trotz der posthumen Feier die Auszeichnung selbst noch zu Lebzeiten des Geehrten erteilt worden sei. Desiderio Navarro hatte schon vor einigen Monaten erfahren, dass er mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt werden sollte, und nur die zunehmende Verschlechterung seines Gesundheitszustands verhinderten eine Verleihungsfeier in seiner Anwesenheit. Desiderio 2 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft)

Der Botschafter begründete die Auszeichnung mit folgenden Worten: "Für all seine Verdienste im Laufe eines Lebens zu Diensten des Denkens in der ganzen Welt, aber vor allem in Europa und Deutschland, für seine intellektuelle Aufrichtigkeit und sein tiefes moralisches Gespür, für seinen Mut und seine Charakterfestigkeit, sich den vielen Widrigkeiten im Laufe der Jahrzehnte zu stellen, für die unvergleichbare Großzügigkeit, mit der er seine Weisheit zu teilen wusste und so zum intellektuellen Werdegang vieler Generationen von Kubanern beitrug, hat die Bundesrepublik Deutschland die Ehre, Herrn Desiderio Navarro Pérez das Bundesverdienstkreuz am Bande zu verleihen."

Desiderio 3 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft)

Abel Prieto, der kubanische Kulturminister, und sein Vizeminister Fernando Rojas ehrten die Zeremonie mit ihrer Anwesenheit. Ein sehr bewegender Nachmittag, der kaum ein Auge trocken ließ.